Schlagzeilen
NecroWeb Magazin Tipps, Schmankerl und Spaß: Die schattige Zuflucht für schwarze Schafe

LARRNAKH - Now Will You Believe?

LARRNAKH - Now Will You Believe? Bild

Larrnakh ist das Steckenpferd von Sörös Gergö, der wiederum aufmerksamen Hörern von seinem Mitwirken bei Cawatana bekannt sein dürfte. Eine gewisse musikalische Ähnlichkeit ist da zu genannter Band auch durchaus vorhanden und unterstützt wird der Musiker hier von einer gewissen Gresz Agnes, die sich für den Einsatz einer Violine verantwortlich zeigt. Ebenso ansprechend ist das Covermotiv geworden, schauen wir einmal, was der Inhalt hergibt.
Freilich ist dieser Silberling stilistisch im Bereich des Neofolk angesiedelt, wobei man sich aber bei Larrnakh nicht nur auf jenes Metier beschränkt.
Vermittelt das Eröffnungsstück “Have My Own Way” erst einmal den Eindruck eines reinen Folkwerkes, so wird es beim folgenden “If There Were…” um einige Dekaden düsterer. Dies bleibt aber eher die Ausnahme, genauso wie es bei “Sacramental Obligation” gar dezent martialische Eingebungen zu entdecken gibt.
Anspieltipp auf diesem Album ist das anschließende “Delictum”, ein atmosphärisch überaus ansprechender Folksong, bevor beim Rauswurf “Drift” die ganze Angelegenheit noch einmal etwas deftiger wird. Besonders in solchen Darbietungen kommen einem hin und wieder die Kollegen von Sturmast in den Sinn. Also, Topfdeckel auf, Sturmast und Cawatana beigewürzt, und das Ergebnis hört auf den Namen Larrnakh, wobei der Gesamteindruck aber dennoch zu Letzteren tendiert. Dennoch gibt es einen Unterschied bei vorliegendem Tonträger: Larrnakhs Einflüsse sind vielseitig, das Material entsprechend variabel ausgefallen. Das Ergebnis ist ein Neofolk Album mit diversen elektronischen und auch klassischen Eingebungen, was “Now Will You Believe?” etwas von ähnlich agierenden Gruppen abhebt.
“Now Will You Believe?” stellt dabei das erste richtige Vollwerk dar und in Zukunft wird man gewiss noch von Larrnakh hören. Ein guter Anfang ist jedenfalls gemacht.

  • Verlag : Steinklang
  • Bewertung : 7 von 10 Punkte
  • Veröffentlichung : 00.07.2010

Trackliste

01 Have My Own Way
02 If There Were...
03 Respectus
04 Sacramental Obligation
05 Delictum
06 Veneration
07 Drift

blizzard

Nichts ist verachtenswerter als die Respektlosigkeit gegenüber jeglichen Lebens- Pelzträger gehören an den Pranger!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>