DISSECT – Swallow Swouming Mass [Re-Release] 2CD

von blizzard

  • Verlag : Xtreem Music
  • Bewertung : 7 von 10 Punkte
  • Format : 2CD
  • Veröffentlichung : 00.02.2013
  • Spielzeit : 147:29 min
  • Inhalt : Neuauflage inkl. 4 Demos; auch im Vinyl erhältlich
DISSECT - Swallow Swouming Mass [Re-Release]

DISSECT – Swallow Swouming Mass [Re-Release] (© Xtreem Music)

Die holländische Death Metal Szene barg rückblickend Anfang der 90er einige gute Perlen, wobei ich spontan an Bands wie Acrostichon oder Disembowel (sick!) denken muss.
Dissect waren mir bislang jedoch unbekannt, ein Umstand der nun mit Xtreem geändert wird.
Dabei birgt die Scheibe, das Re-Release “Swallow Swouming Mass”, Death Metal mit einer gewissen Untergrund-Attitüde, ob allerdings wirklich eine entsprechende Nachfrage für dieses Album bestand, vermag ich nicht zu beurteilen.

“Swallow Swouming Mass” ist ein gutes, aber kein überragendes Werk, dafür spiegelt es allerdings hervorragend den damaligen Zeitgeist in Form von einer erdigen Produktion, dezentem Abgrunzen sowie keinerlei Schnörkel wider.

Dissect ziehen hier ihr Ding zwar durch, präsentieren sich dabei aber zugleich in einem recht eng gesteckten Gewand. Dieses hätte ruhig mehr aufgelockert werden können.
Das zwischenzeitliche Intro beim Titelstück wirkt irgendwie verlassen und einsam – mehr davon wäre garantiert ein guter Schachzug gewesen.
Untergrund Freaks werden sich aber mit ziemlicher Sicherheit kaum daran stören, es sei denn, man sucht beständig nach Abwechslung.

Obwohl das Album definitiv einen völlig eigenen Charme besitzt, ist jenes am Ende trotzdem ziemlich unauffällig.
Vielleicht dachte man sich dies beim Label auch, denn als Bonus wurden da doch satte vier Demos beigelegt.
Diese bergen teils Schmackes, zeigen aber im letzten Fall ebenso den musikalischen Wandel auf, wo Dissect vom einstigen Todesblei weit entfernt sind.
Das 97er Demo birgt nämlich vielmehr eine Thrash Metal Schlagseite, welche allerdings gar nicht zu der Band passt. Man kann sich jetzt natürlich ebenfalls die Frage stellen, inwieweit man diese komplette Demo-Sammlung überhaupt braucht, denn wirklich anzuheben vermag man das Endbild damit nicht.

Death Metal Puristen der alten Tage dürfen natürlich trotzdem zuschlagen, denn zum gelegentlichen Schmalz durchblasen eignet sich dieses Album ohne Frage.

Dissect – “Gals Of The Eternal Solstice”

(© Dissect)

Trackliste

CD 1 Swallow Swouming Mass (LP '93)
01 Vanished Into The Void
02 Exterion Tumours
03 Gals Of The Eternal Solstice
04 Z. Day
05 Presage To The Eternity
06 Swallow Swouming Mass
07 Pulsating Blood
08 Growls Of Death
09 Spontaneous Diarhoea


Demo l (Live Demo '9l)
10 Intro
11 Growls Of Death
12 Exterion Tumours
13 Disembowlment
14 Rape Hate
15 Z. Day


CD 2 Presage To The Eternity (Demo '92)
01 Presage To The Eternity
02 Spontaneous Diarrhoea
03 Gals Of The Eternal Solstice
04 Pulsating Blood
05 Disembowelment Part I - Inst. / Outro


Growls Of Death (Demo '91)
06 Growls Of Death
07 Exterion Tumours
08 Disembowlment
09 Rape Hate
10 Z. Day


Fragments (Demo '97)
11 Green Moon
12 Potentiate
13 Hunting Instinct
14 Fragments

Autor

Nichts ist verachtenswerter als die Respektlosigkeit gegenüber jeglichen Lebens- Pelzträger gehören an den Pranger!