ADRAMELECH – Psychostasia [Re-Release] CD

von blizzard

  • Verlag : Xtreem Music
  • Bewertung : 6.5 von 10 Punkte
  • Format : CD
  • Veröffentlichung : 00.02.2014
  • Spielzeit : 48:30 min
  • Inhalt : Neuauflage mit Bonustracks
ADRAMELECH - Psychostasia [Re-Release]

ADRAMELECH – Psychostasia [Re-Release] (© Xtreem Music)

Ob es wirklich notwendig war, das Werk “Psychostasia” von Adramelech ein weiteres Mal zu veröffentlichen?

Finnischer Death Metal wird ja vorrangig mit Bands wie Disgrace, Purtenance oder Demigod in Verbindung gebracht. Aber auch Adramelech entstammen jener Region.
Was die Finnen auf ihrem offiziellen Debüt ablieferten, war aber schlicht und einfach herkömmlicher Todesblei. Bei Xtreem sieht man dies scheinbar etwas anders, erschien doch das Original schon auf dem Vorgängerlabel Repulse.

Adramelech verfransen sich jedoch keinesfalls in irgendwelchem Gefrickel, sondern zelebrieren old school Death Metal direkt auf den Punkt, ohne aber nur auf Tempo aus zu sein. Vielmehr geht es mitunter gar etwas tragend zu und somit schafft man einen soliden Spagat zwischen Melodie und Aggression.

Was allerdings auf “Psychostasia” fehlt, ist ein eigener Stil, der für Wiedererkennungswert sorgt, oder mal durch unerwartete Passagen aufgelockert wird. Keine Ahnung, woran das liegt, aber bis hier etwas hängenbleibt, dauert es schon eine ganze Weile.
Überragende Ideen sind nicht vorhanden, lediglich der gelegentlich kurze Einsatz einer Akustikgitarre kann im geringen Maße für Abwechslung sorgen.

Um die Sache trotzdem noch etwas attraktiver zu machen, wurden drei zusätzliche Bonustracks angefügt, die für Live-Aufnahmen erstaunlich sauber und dennoch mit der nötigen Rauheit umgesetzt wurden.

Will im Klartext heißen: “Psychostasia” ist ok, aber auch nicht mehr. Der finnische Untergrund brachte weit bessere Perlen hervor, womit die berechtigte Frage bleibt, ob man sich dieses Werk wirklich zulegen muss.
Zudem bleibt abzuwarten, ob die Jungs überhaupt noch einmal aktiv werden, ist es doch schon verdammt ruhig um Adramelech geworden.

 

Adramelech – “Heroes In Godly Blaze”

(© Adramelech)

Trackliste

01 Heroes In Godly Blaze
02 Psychostasia
03 Seance Of Shamans
04 The Book Of The Worm
05 Thoth (Lord Of Holy Words)
06 Mythic Descendant
07 As The Gods Succumbed
08 Across The Gray Waters
09 Intro - Heroes In Godly Blaze (Live)
10 The Sleep Of Ishtar (Live)
11 Seven (Live)

Autor

Nichts ist verachtenswerter als die Respektlosigkeit gegenüber jeglichen Lebens- Pelzträger gehören an den Pranger!